Skip links

Bürger
„Azubis sind vollwertige Mitglieder“

Bürger ist einer der bekanntesten Hersteller von Teigwaren. Rund 1000 Mitarbeiter:innen kümmern sich um neue Rezepturen, die Produktion, das Marketing und den Versand. Kein Wunder, dass das Unternehmen auf breiter Ebene ausbildet. Wir unterhielten uns mit Sabine Fuchs, sie ist Mitarbeiterin in der Personalabteilung bei Bürger.

Frau Fuchs, auf Ihrer Internetseite steht, dass Ihr Geschäftsführer Martin Bihlmaier die Maultasche über die Grenze des Ländles hinaus bekannt machen möchte. Ich finde ja, dass die Maultasche schon eine recht berühmte Nudelvariante ist.

Das freut uns natürlich zu hören, aber Deutschland besteht aus mehr Bundesländern als Baden-Württemberg und da liegt unser Ziel. Wir wollen unsere Produkte auch über den „Maultaschenäquator“ hinaus bekannt und den dort lebenden Menschen zugänglich machen.

Neben der Maultasche bieten Sie aber viele andere Produkte im Lebensmittelbereich an und auch im Ausbildungsbereich ist das Angebot breit gefächert. Was bietet ein Familienunternehmen Azubis, was Großkonzerne eher nicht bieten können?

Unsere Azubis lernen im Laufe ihrer Ausbildung alles rund um unsere Produkte und die Produktion von der Pike an. Mehr noch: Neben den beruflichen Fachkenntnissen erwerben sie auch persönliche und soziale Kompetenzen. Bei uns herrscht eine familiäre Atmosphäre mit einer flachen Hierarchie und kurzen Entscheidungswegen. Unsere Azubis werden persönlich und kompetent durch erfahrene Ausbilder betreut. Sie sind vollwertige Mitglieder der BÜRGER-Familie und nicht nur eine Nummer im Abrechnungssystem.

Wie wichtig ist es Ihnen im Bewerbungsgespräch, dass auch eine Leidenschaft für gutes Essen oder für die Zubereitung von Speisen vorliegt? Habe ich auch eine Chance, wenn ich Pasta grundsätzlich ablehne?

Zuerst die Gegenfrage, wer mag keine Maultaschen? Nein, Spaß. Es ist keine Grundvoraussetzung. Es sollte ein hohes Bewusstsein für Qualität und Hygiene vorhanden sein. Alles Weitere kann sich auch im Lauf der Zeit entwickeln, ist aber kein Muss.

Welche Möglichkeiten bieten sich Schülerinnen und Schülern, bei Ihnen einmal reinzuschnuppern?

Viele Schüler:innen haben keine Vorstellung davon, wie unsere Produktionsstätte aussieht. Deshalb bieten wir im Laufe des Bewerbungs- und Auswahlprozesses allen Interessenten einen Schnuppertag an, um einen ersten Eindruck zu gewinnen.

https://www.buerger.de/azubi

← Zurück

Leave a comment