Skip links

Modepark Röther
„Kunden wünschen den Erlebniseinkauf“

1996 kam die Familie Röther auf die Idee, in einem Gewerbegebiet bei Schwäbisch Hall in einer großen Halle Mode zu verkaufen. Das Konzept ging auf, heute gibt es 44 solcher Modeparks. Wir unterhielten uns mit Anna-Lena Gauert, Ausbildungsbeauftragte in der Personalentwicklung.

Frau Gauert, dass Sie auch im Jahr 2022 neue Auszubildende suchen, zeigt ja, dass Sie die Corona-Krise überlebt haben, das war ja gerade auch für den Einzelhandel nicht einfach. Hat sich bei Ihnen im Unternehmen in der Krise etwas verändert? Mussten Sie sich anpassen?

Natürlich, wir haben unseren Online-Shop ausgebaut und neue Ausbildungsberufe wie etwa den „Kauffrau/-mann im E-Commerce“ in unser Angebot aufgenommen. Trotzdem funktioniert unser Konzept der Großflächen weiterhin, da sich die Kunden den persönlichen Kontakt und den Erlebniseinkauf in unseren Filialen wünschen.

Können Sie mit wenigen Sätzen beschreiben, was den Spaß bei der Arbeit im Bereich Mode ausmacht?

Mode ist einfach abwechslungsreich, vielfältig und durch das Erscheinungsbild wird auch immer ein Stück der eigenen Persönlichkeit nach außen getragen. Individualität kann sich durch Mode ausdrücken, was die Arbeit im Textilbereich so besonders und aufregend macht. Man trifft die unterschiedlichsten Menschen und lernt so, aufgeschlossen zu bleiben.

Was zeichnet ihr Ausbildungsangebot aus? Können Sie etwas bieten, was andere so nicht vorweisen können?

Wir sind ein familiengeführtes Unternehmen, das kontinuierlich wächst und durch die Mischung an erfahrenen Mitarbeitenden und jungen Nachwuchskräften profitiert. Gerne fällt hier auch die Redewendung: „Hemdsärmelig unterwegs sein“. Denn Anpacken ist bei uns immer gefragt! Ob es darum geht, neue Projekte zu starten und Eigeninitiative zu zeigen oder auszuhelfen, wo Bedarf besteht.

Vielen Dank, Frau Gauert, für das Gespräch!

https://karriere.modepark.de/

← Zurück

Leave a comment