Skip links

YoloMio
„Wir suchten eine Lösung, die die Ausbildungsplatzsuche erleichtert und sogar Spaß macht“

Der Ritterbach Verlag aus Erftstadt bei Köln ist ein Fachverlag für Schulrecht, Lehrer:innenfortbildung und praxisorientierte Berufsorientierung. In einem Gemeinschaftsprojekt mit berufsberatenden Lehrer:innen und Schüler:innen hat der Verlag eine neue Videoplattform als App und im Web entwickelt. Diese soll nicht nur die Ausbildungsplatzsuche erleichtern, sondern auch Spaß machen. Geschäftsführer Markus Ritterbach stellt YoloMio vor.

Herr Ritterbach, wie kam es zu YoloMio?

Aus Umfragen wissen wir, dass die Ausbildungsplatzsuche für viele Schüler:innen sehr belastend ist. Das war die Motivation für uns, gemeinsam mit Schüler:innen und Lehrer:innen nach einer Lösung zu suchen, die die Ausbildungsplatzsuche erleichtert und sogar Spaß macht. Wichtig war uns eine Mischung aus Information, Unterhaltung und der Möglichkeit, sich mit wenig Aufwand zu bewerben. Herausgekommen ist YoloMio.

Es gibt bereits unzählige Job- und Ausbildungsbörsen im Netz. Warum jetzt auch noch YoloMio?

YoloMio ist eine Videoplattform, die speziell für Schulabgänger:innen entwickelt wurde. Junge Menschen lieben Videos. Auf YoloMio werden freie Ausbildungsplätze, Duale Studiengänge und Jobs ausschließlich in diesem Format gezeigt – wie eine Art Netflix für den Ausbildungsmarkt. Schulabgänger:innen können sich aus dem Video heraus direkt bei den Unternehmen bewerben.

Wie muss man sich das genau vorstellen?

Für uns war es wichtig, dass alles sehr einfach und intuitiv geht. YoloMio gibt es als kostenlose App oder im Web. Schüler:innen müssen weder ein Konto erstellen, noch einen Registrierungsprozess durchlaufen. Sie müssen lediglich ihre Postleitzahl eingeben und schon kann das Stöbern in den Videos beginnen. Die Bewerbung selbst erfolgt dann unkompliziert mit wenigen Klicks. Das ist unterhaltsam und macht Spaß. Übrigens haben wir auch Angebote für die vielen Jugendliche, die Jahr für Jahr ohne Abschluss die Schule verlassen. In ihnen schlummern Talente, die in vielen Branchen gefragt sind. YoloMio bringt sie einfach und schnell mit Unternehmen zusammen.

Welche Vorteile bietet YoloMio den Schulabgänger:innen?

Durch die Bündelung von Videos auf YoloMio fällt das lästige Durchsuchen von Unternehmenswebseiten und Social-Media-Kanälen für Schülerinnen und Schüler weg. Stattdessen können sie sich auf unterhaltsame Weise ein Bild vom Arbeitsplatz machen und mit wenigen Klicks eine Kurzbewerbung an den Arbeitgeber senden. Das alles ist selbstverständlich völlig kostenlos und werbefrei. Alle jungen Menschen, die YoloMio ausprobiert haben, sind begeistert.

Und wieso dieser Name?

Der Name ist Programm: Yolo, das bekannte Jugendwort, steht für „You only live once“. Und das „Mio“ für die Millionen Möglichkeiten, die der Arbeitsmarkt jungen Menschen bietet. Jedem Schulabgänger, jeder Schulabgängerin, ganz gleich ob mit oder ohne Abschluss, soll klar sein: Du hast viele tolle Möglichkeiten. Nutze sie!

Wenn die Nutzung von YoloMio kostenlos und werbefrei ist, wie finanziert sich das Ganze?

Bei YoloMio zahlen Arbeitgeber:innen pro Video. Sie entscheiden, wo das Video ausgestrahlt werden soll: regional, überregional oder national. Die Preise sind so gestaltet, dass sich auch der kleine Handwerksbetrieb eine Stellenanzeige leisten kann.

Letzte Frage: Was wünschen Sie sich für YoloMio?

YoloMio ist gerade erst online gegangen. Im Moment sammeln wir Stellenvideos von Arbeitgeber:innen und täglich werden es mehr. Unser Wunsch ist es, dass möglichst viele Unternehmen den Weg mitgehen und Schüler:innen somit die Suche nach einem Ausbildungsplatz erleichtern. Und wir würden uns natürlich auch sehr freuen, wenn viele berufsberatende Lehrer:innen YoloMio.de besuchen und uns ein Feedback geben würden.

www.yolomio.de

Artikel als PDF speichern ← Zurück

Leave a comment